Carrie Schreiner - volle Spannung in der Wüste

20.12.2018

Auf Einladung von HWA reiste Carrie Schreiner vergangene Woche zum Formel-E-Debüt ins Saudi Arabische Riad. Die absolute Senkrechtstarterin der Deutschen GT-Saison 2018 machte ihre Sache beim ersten Kontakt mit dem E-Rennsport sehr gut. "Zwar gab es technische Probleme als mein ich mit meinem Test-Zeitfenster an der Reihe war, aber das tat der ganzen Sache keinen Abbruch. Im Gegenteil. Die Welt des E-Rennsports in der 2019er Dallara-Formel-E- Ent- wicklung bei HWA kennen lernen zu dürfen, gelang aus meiner Sicht absolut perfekt", so die schnelle Saarländerin begeistert. Wohin die Reise im GT-Sport 2019 gehen wird ist noch nicht fixiert. Aber diese Reise wird stattfinden. Wohl in einem GT3 neuester Bauart. "Carrie Schreiner gelang es 2018 ja auf Anhieb GT-Rennen als Gesamtsiegerin zu beenden", fügt P9-Manager Fischer hinzu. Der Herr Papa machte es Jahre zuvor in einer nationalen GT-Serie als Titelgewinner vor. "Die Carrie hat damals genau hin geschaut", so Vater Frank heute augenzwinkernd. HTS

Foto: HWA, Carrie und 2 Profis