Gérard Larrousse wird 80

22.05.2020

Ein außergewöhnlicher „racer“ wird am Samstag 80. Der erfolgreiche und sehr bekannte Routinier des int. Rennsportgeschehens aus Frankreich war in jungen Jahren sogar Werkfahrer für unser kleines Deutsches Unternehmen NSU in Neckarsulm für Frankreich. Später bereicherte Gerard mit großem Erfolg die Rallye-, GT-, Sportwagen- und Langstrecken-Bühnen der Welt. Larrousse als Allzweckwaffe und als „Gentleman von Lyon“, so viele Porsche- Freunde im Werk in Zuffenhausen, gewinnt er etliche Langstreckenklassiker für Porsche und holt auch zwei 2. Gesamtränge in Le Mans für die Zuffenhausener. Einmal nur knappe 120 Meter hinter dm Sieger - Wahnsinn. Auch machte sich der Franzose beim Renault-F1-Einstieg einen Namen. Er managte dort den ersten WM-Erfolg. Anschließen stellte er mit einem Freund selber ein Formel-1-Team auf die Beine. Die F1-Rennwagen baute Lola aus England. Die V12-Motoren lieferte Lamborghini aus Sant Agata in Italien. Heute lebt Gérard Larrousse im Ruhestand in Marseille. HTS

Der komplette Presse-Text und alle Fotos von Porsche (Link)