Auftakt mit den zweifachen P9-Champion am Lausitzring

15.06.2020

„Auf alle Fälle bin ich auf meiner Heimstrecke dabei“, so der P9-Champion von 2013 und 2018. Mit der Start-Nr. 444 auf dem weißen Porsche 991 Cup MK1 wird Boris Schimanski in der KL4 der P9-Challenge und der P9-Endurance antreten. Zuletzt bestritt der einzige Doppel-Champion der P9-Challenge vor 11 Monaten ein Rennwochenende.
Eingerostet ist Boris aber ganz sicher nicht. Zwei Titel in einer Serie, das ist etwas für Routiniers. Nicht nur die Leidenschaft am Volant ist DIE wichtige Voraussetzung für den Erfolg, sondern auch die Taktik der Rennplanung und natürlich eine makellose Vorbereitung eines Rennwochenendes. Boris hat diese Dinge alle perfekt im Griff. Den Meistertitel zu erringen erfordert fehlerfreie Vorbereitungen für jeden Einsatz über die volle Saison. Dann wird man, wie es Boris Schimanski bereits zwei Mal gelang, nach Einsätzen am Lausitzring, in Hockenheim, Brünn, dem Red Bull Ring, Imola oder Monza den ganz großen Meisterpokal mit Freude in Empfang nehmen können. HTS

Foto: Autosport.at, - Schimanski am Lausitzring auf dem Weg zum Titel 2018